Samstag, 11. Mai 2024

maritime Schnittenverpackung (U-Boot Abenteuer & Einfach mal abtauchen)

Für diese Verpackung habe ich unterschiedliche Sets kombiniert: Ich hatte Unterwasserwelt-Stanzen  zum layern, die ich unbedingt ausprobieren wollte (nicht von StampinUp), das Set U-Boot-Abenteuer aus dem letzten Minikatalog, das übernommen wurde und ein altes Set: "Einfach mal abtauchen".

Man kann darin eine Packung Mannerschnitten verpacken - ich habe sie aber etwas größer als die Schnittenpackung dimensioniert, damit die Stanzteile gut auf den Aufleger passen.

Die fertige Verpackung ist also 11cm x 11cm x 2cm


Man braucht für das Innenteil:

Farbkarton in 14cm x 26cm

der wird gefalzt auf der langen Seite bei 2cm / 12,5cm / 14,5cm und 25cm

und auf der kurzen Seite bei 2cm von beiden Seiten (auf der Unterseite wird das der Boden, auf der Oberseite wird es nach innen umgeschlagen um die Verpackung stabiler zu machen und damit der obere Rand besser aussieht)

Und außerdem braucht man einen Umschlag:

Farbkarton in 11cm x 24,3cm

der wird gefalzt bei 11cm von beiden Seiten auf der langen Seite.

Und dann so geschnitten wie auf dem Foto zu sehen: d.h 

  • für die Klebelasche seitlich werden die oberen und unteren Rechtecke rausgeschnitten und die Lasche angeschrägt
  • die 2cm am Boden werden gerade geschnitten bei den großen Seiten und dann angeschrägt auf den schmalen 
  • die 2cm oben werden alle angeschrägt


Dann wird zuerst die seitliche Klebelasche geschlossen, dann der Bodengeklebt und zum Schluss die oberen Laschen nach innen geklappt und geklebt.
Danach habe ich noch mit einer Kreisstanze eine Eingriffslasche gestanzt - wenn eure Stanzen breiter sind, müsstet ihr das vor dem Kleben machen (die Lasche ist aber nicht unbedingt notwendig).

Für die Schichten bei den Auflegern habe ich Farbkarton in: Weiß, Rauchblau, Boho-Blau und Abendblau verwendet - alle in 10,5cm x 10,5cm (wobei ich die unteren Schichten etwas kleiner geschnitten habe - also ca 10,3cm x 10,3cm bei allen außer dem Abendblauen, damit der seitliche Rand sauber aussieht).

Den weißen Farbkarton habe ich bestempelt mit den Wellen aus dem (Vorjahres-)Set "On the Ocean".

Damit die filigranen Teile aus den einzelnen Schichten nicht beschädigt werden, habe ich außerdem eine Folie ausgeschnitten (ich verwende dafür immer Overhead-Folie, weil die einfach zu bekommen ist) und den obersten Layer darauf aufgeklebt (damit hält der, weil er geklebt ist und die unteren Schichten sind hinter der Folie und dadurch auch geschützt).


Für die Meerestiere habe ich die Motive aus den Sets "U-Boot-Abenteuer" und "Einfach mal abtauchen" gestempelt - teilweise mit 2 Farben schattiert.


Samstag, 6. April 2024

Ostern und Frühling 2024: Last Minute Schleckerverpackung

Das Projekt diesmal ist eine ganz einfache und super schnell gestaltete Verpackung - ich habe sie schon einmal vor ein paar Jahren gebastelt und heuer nur leicht abgewandelt (hier ist der Link zum alten Post).


Die fertige Verpackung ist 16cm x 4,5cm (plus Lasche zum Herausziehen, die ist noch einmal ca. 2-3cm).

Man braucht dafür Farbkarton in 17cm x 10cm
der wird gefalzt:
auf der 17cm Seite bei 1cm
auf der 10cm Seite bei 4,5cm und 9cm

Die wird dann geschnitten wie unten zu sehen. Danach muss man noch das Loch stanzen - dafür ist es am einfachsten, wenn man den Schlecker daneben legt - ungefähr so wie er später in der Verpackung liegen wird (ich schlage ihn unten ein, deshalb steht er unten etwas über) - und dann auf der Verpackung die Höhe für das Loch markiert.


Für die Lasche oben habe ich 2 Stücke in ca 3,5cm x 4,5cm geschnitten und mit einer Etikettenstanze (die leider nicht mehr im Sortiment ist - kann man aber durch eine beliebige andere ersetzen - sie muss auch nicht unbedingt ein Loch haben) gestanzt. Ich habe immer 2 davon für einen Schlecker verwendet und sie unten angetackert (man könnte sie aber auch kleben).

Die Sprechblasen gibt es leider auch nicht mehr. Spruch und Luftballons sind aus meinem Vorrat und nicht von StampinUp.



Ostern und Frühling 2024: Pralinenverpackung Federn voller Fantasie

Das Designerpapier aus der Sale-A-Bration war perfekt für den Frühling und musste einfach auf einer der Pralinenverpackungen verwendet werden.


Die fertige Box ist 11cm x 11cm und 3,5cm hoch.

Die Anleitung für die Verpackung findet ihr wie immer in diesem PostAnleitung für das Inlay in 18,5cm x 18,5cm findet ihr in diesem Post. Dort seht ihr auch die beiden Inlay Varianten (die lockere Variante mit 17cm x 17cm und eben die Variante mit 18,5cm, die sehr fest sitzt) nebeneinander, damit ihr entscheiden könnt, was für euch besser passt.



 

Ostern und Frühling 2024: Shadowbox mit dem Set Einfach Kuhl

Die Kühe wollten auch noch verbastelt werden und so habe ich eine kleine Shadowbox mit dem Set gemacht - und den Kopf der Kuh jeweils mit einem Mini-Action-Wobble aufgesetzt, damit man ihn wackeln lassen kann.


Die fertige Box ist 3 1/4" x 3 1/4" groß und 1/2" hoch (ca 8cm x 8cm x 1cm)

Eine genaue Anleitung für die Box selbst findet ihr hier. Und hier sind noch 2 sommerliche Varianten der Shodowbox aus den letzten Jahren: Variante aus 2022 und Variante aus 2020..

Der Hintergrund ist mit einer Wolkenschablone und einer Grasschablone in Babyblau und Limette gewischt, der Hase ist aus einem Mama Elephant Set.


und hier noch eine Alternativvariante:

Ostern und Frühling 2024: Ziehverpackung mit dem Hasen aus dem Set Wetterfest

Diesmal eine sehr farbenfrohe Ziehverpackung für kleine Schokotafeln.


Die fertige Verpackung ist 5cm x 11cm und 1cm tief und passt perfekt für ein Kinder Country.

Man braucht dafür Farbkarton in 13cm x 12,5cm

der wird gefalzt auf der 13cm Seite bei 1cm / 6cm / 7cm und 12cm

und auf der 12,5cm Seite bei 1cm.

Danach muss man die Laschen auf der 12,5 cm Seite noch einschneiden für den Boden und auf einer Seite die schmale Lasche entfernen.

Dann muss man noch Löcher stanzen mittig auf den langen Seiten ohne Falz - ich verwende dafür eine alte StampinUp Triostanze, aber die aktuelle Trio-Stanze "Best-of" würde dafür auch gut passen oder irgendeine andere Stanze, die einen kleinen Schlitz, ein Oval oder auch ein kleines Loch stanzt (es sollte nur das Band, das man verwenden möchte durchpassen). - das sollte dann so aussehen:


Doppelseitiges Klebeband anbringen (oder auch Flüssigkleber nutzen, ganz wie man möchte) - geklebt wird zuerst die lange seitliche Klebelasche, danach wird die hintere Lasche (ohne Klebeband) nach innen geschlagen, dann die beiden seitlichen kleinen Laschen nach innen geklebt und danach die vordere Lasche nach hinten umgeschlagen.

Als Aufleger habe ich weißen Farbkarton verwendet in 4,5cm x 10cm und mit dem Stempelset "Schöne Gedanken", das es aktuell im Ausverkauf noch gibt, bestempelt (Konturen in Pfauengrün, Inhalt in Lagunenblau). Den Hasen habe ich mit Alkoholmarkern coloriert und ausgestanzt. Die Sprechblasen sind aus einem alten Set, die Sprüche und Schmetterlinge sind aus anderen Sets und nicht von StampinUp.

Dann fädelt man oben ein Band ein - man braucht ca 30 cm, ich fädle immer zuerst und schneide erst danach! Man fädelt das Band durch beide Löcher und schiebt dann die Schokolade von oben nach unten in die Verpackung; dabei hält man das Band hinten fest, damit es nicht hineinrutscht. Das Band ist also dann rund um die Schokolade in der Verpackung gewickelt - danach wird es oben noch fixiert (in meinem Fall mit einer Kordel, man könnte aber auch einen Knoten machen.